Soli-Konzert für das JZE Papestraße in Essen

Nicht nur in Duisburg ist unkommerzielle Kultur immer wieder bedroht. Das ganze Gebiet der Ruhr2010 kämpft im Grunde mit den gleichen Problemen. In Essen soll nun das letzte Städtische Jugendzentrum geschlossen werden. Daher findet am 26.02. im JZE ein Solikonzert statt.

Solidaritätskonzert mit Smokin Aces, Topping Of Whipped Cream, Roxopolis, Albinos und Panzerdivision Copacabana

SACHLAGE:
Die Schließung des letzten zentralen städtischen Jugendzentrums Essens ist vom Essener Stadtrat bereits beschlossen. Ab dem 01.06.2011 wird der öffentliche Betrieb im JZE Papestr. voraussichtlich eingestellt. Die Stadt hat keine hinreichende Alternative zum größten und aktivstem JZE geschaffen. Das nehmen wir so nicht hin und organisieren deshalb unseren Protest gegen die Schließung und für die Umsetzung aller notwendigen Baumaßnahmen um das JZE zu erhalten – denn wir Jugendlichen werden es nicht tolerieren, dass auf unserem Rücken Sparpolitik betrieben wird, während die Stadt Geld für Prestigeobjekte rauswirft, wie z.B. den neuen Rathauseingang für mehr als 540.000 Euro. Das lassen wir uns nicht bieten – Deshalb sind wir weiterhin aktiv für den Erhalt des JZE!

AKTION:
Um den Protest noch größer zu machen und um der Stadt zu zeigen, dass wir unser Jugendzentrum noch nicht aufgegeben haben, findet am 26.02 ab 18 Uhr ein Solidaritätskonzert für das JZE statt. Wir Jugendlichen brauchen einen Ort an dem wir unsere Freizeit selbstbestimmt gestalten können, deshalb rufen wir alle Jugendlichen, Freundinnen und Freunde des JZE, auf: Zeigt Solidarität für das JZE! Kommt zum Konzert und zeigt den Mitgliedern im Rat mal, was wir von der Schließung halten.

MITMACHEN:
Im Mai 2011 soll der Umzug in die Weststadthalle stattfinden. Wir planen bis dahin monatlich eine Aktion durchzuführen. Dafür suchen wir weitere UnterstützerInnen. Mach einfach mit: www.rettet-das-jze.de